Sportblog24 » Blog Archive Das Trampolin als Spielzeug für Kinder - Sportblog24

Das Trampolin als Spielzeug für Kinder

Das Trampolin als Spielzeug für Kinder Ein Trampolin besteht aus einem Metallrahmen, auf den mit vielen Federn ein elastisches Sprungtuch montiert ist. Kinder lieben dieses Gerät, weil man darauf nicht nur springen, sondern auch verschiedene Figuren machen kann. Ganz nebenbei trainieren die Kinder – und auch Erwachsene – auch noch zahlreiche Muskeln und die Koordination.

Welche Arten von Trampolinen gibt es?

Zu den gängigsten Trampolinen gehören die Fitness- oder Gymnastiktrampoline. Sie sind rund und haben eine horizontale und nicht höhenverstellbare Sprungfläche. Der Durchmesser liegt meist zwischen 90 und 130 Zentimeter. Diese Trampoline werden vor allem als Trainingsgerät eingesetzt und sind für Kinder nur begrenzt geeignet, da sie aufgrund der geringen Fläche nicht für Salti und ähnliche Figuren und Sprünge geeignet sind. Man kann damit aber die Fitness steigern und das Gewicht reduzieren. Schon eher ein Spielzeug für Kinder sind typische Gartentrampoline mit einem Durchmesser von bis zu fünf Metern. Die Sprungfläche ist zwischen 80 und 100 Zentimetern hoch. Viele Modelle verfügen über ein Sicherheitsnetz, so können Kinder nicht versehentlich aus dem Trampolin springen und sich verletzen. Man sollte die Kinder dennoch beim Trampolinspringen beaufsichtigen, da viele meinen, durch das Sicherheitsnetz noch gewagtere Sprünge machen zu können. Prinzipiell gilt: Es sollten niemals mehr als zwei Kinder gleichzeitig springen, wobei es auch zu zweit schon zu Kollisionen kommen kann. So genannte Minitrampoline sind rechteckig und lassen sich unabhängig voneinander auf zwei Seiten in der Höhe verstellen. Sie werden meist als Sprungkraftverstärker beim Geräteturnen eingesetzt und sind definitiv kein Spielzeug für Kinder. Wettkampftrampoline werden vor allem beim Leistungsturnen und beim Sport Trampolinspringen eingesetzt. Sie sind immer doppelt so lang wie breit, die größten Modelle sind etwa 2,15 mal 4,30 Meter groß. Je nach Modell kann man mit Wettkampftrampolinen sehr hoch springen.

Welchen Effekt hat das Trampolinspringen?

Experten sind sich einig: Trampolinspringen bringt vom Fitnesseffekt her etwa drei Mal so viel wie gewöhnliches Joggen. Daher ist Trampolinspringen ideal für etwas übergewichtige Kinder, die schnell an Gewicht verlieren möchten. Trampolinspringen macht Spaß und beansprucht sämtliche Fuß- und Beinmuskeln. Wirbelsäule und Gelenke werden geschont, da es immer nur zu einer Kurzbelastung kommt. So können auch übergewichtige Kinder Trampolinspringen, ohne ihre Gelenke zu schädigen.

Durch das Hüpfen auf diesem Sportgerät wird die Atmung aktiviert und vertieft, dies wirkt sich positiv auf die Lungenfunktion der Kinder aus. Beim Training wird auch Stress abgebaut, was für Kinder besonders wichtig ist. Kinder sehen Trampolinspringen meist gar nicht als Sport, sondern als tolle Freizeitbeschäftigung und Abwechslung vom Alltag an.

Comments are closed.